BildungsinländerInnen

Als BildungsinländerInnen gelten ausländische StaatsbürgerInnen und staatenlose Personen, die eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung erworben haben. BildungsinländerInnen sind zulassungsrechtlich Deutschen gleichgestellt.

EU-AusländerInnen

sind Angehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union. Zulassungsrechtlich sind EU-AusländerInnen Deutschen gleichgestellt. Das gleiche gilt für Staatsangehörige von Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftraum (EWR), die nicht der Europäischen Union angehören (Island, Liechtenstein und Norwegen).


 
Fenster schließen